Die Leipziger Baumwollspinnerei

liegt im Stadtteil Neu-Lindenau 4 km vom Zentrum entfernt.
Auf dem ehemaligen Industriegelände befinden sich zahlreiche Werkstätten, Läden, Veranstaltungs- und Ausstellungsräume, ein Programmkino und mehrere Theater. Fast alle Leipziger Galerien haben hier Ihren Sitz, über 120 Künstler Ihr Atelier.
Im Café Mule kann man wunderbar Kulinarisches genießen, Zeitungen (FAZ, Süddeutsche, Zeit, LVZ) lesen, surfen, oder im großen Garten entspannen.
Um die Ecke am Plagwitz Bahnhof und Lindenauer Bushof fahren Straßenbahnen, Bus und S-Bahn direkt ins Zentrum.
Es gibt hervorragende, neue Radwege entlang alter Kanäle und Industriegleise bis ins Zentrum. Ein Einkaufszentrum und der Karl-Heine-Kanal (hist. Industriekanal) mit Cafés und Bootsausleihe befinden sich inunmittelbarer Nähe. Die Spinnereistraße mündet in der Karl-Heine-Straße - die Ausgehmeile im Leipziger Westen!

 

Diese Informations-Tafel steht am Eingang der Spinnerei

Hier finden Sie weitere Informationen, Tipps und Links:
zu Leipzig, zur Spinnerei, Karl-Heine-Strasse, Plagwitz und Lindenau